MX Dialogue und MX Award 2020

Manufacturing Excellence – MX Award 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde und Mitglieder des MX-Netzwerks,

um die Produktion in Zeiten des Pandemieschutzes aufrecht zu erhalten, haben alle Verantwortlichen Großartiges geleistet. Besondere Maßnahmen zur Sicherung der Verfügbarkeit von Menschen, Materialien und Maschinen mussten von allen an der unternehmerischen Wertschöpfung Beteiligten ergriffen werden. Agilität, Resilienz und Gesundheitsschutz wurden in einer neuartigen Weise zur Handlungsmaxime.

Trotz dieser Herausforderungen und trotz der daraus resultierenden Einschränkungen ist es gelungen, bei den diesjährigen MX-Award-Bewerbern von Mitte September bis Anfang Oktober die Vor-Ort-Audits durchzuführen – selbstverständlich unter Einhaltung aller gebotenen Schutzmaßnahmen. Dafür ergeht ein herzliches Dankeschön an die Assessoren, die sich auf den Weg gemacht haben, an die Bewerber und ihre Belegschaften, die den MX-Assessoren ihre Tore geöffnet haben, und an die Jurymitglieder, die wegen ansteigender Covid-19-Fallzahlen auf eine „persönliche“ Sitzung verzichten mussten, aber digital so engagiert wie immer diskutiert haben. Kein Wunder, denn die von Dr.-Ing. Daniel Roy und seinem Team produzierte Entscheidungsvorlage war brillant und machte Entscheidungen auch aus der Distanz möglich.

Folgende Sieger hat die Jury in diesem Jahr herausgearbeitet. Diese werden nachfolgend in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt, ohne Benennung der Kategorien oder des Gesamtsiegers, denn die Spannung soll ja bis zur Preisverleihung erhalten bleiben:

  • Apra-Norm Elektromechanik GmbH, Systemlieferant, Entwickler und Produzent von Racks, Schrank- und Gehäusesystemen aus Metall und Kunststoff für High-Tech Elektronik-Anwendungen in der Mess- und Regeltechnik, dem Maschinenbau sowie der Sicherheits- und Medizintechnik.
  • Hilti AG – Werk 1, Schaan / Liechtenstein, Leitwerk für Elemente und Zubehör der industriellen Befestigungs- und Montagetechnik, vom Kleinteil bis hin zum Werkzeugbau, mit Expertise in Formgebungstechnologien, Pulvermetallurgie und Montage, von der Entwicklung bis zur Produktion.
  • Leesys – Leipzig Electronic Systems GmbH, Electronic Engineering and Manufacturing Service Provider, dessen Spektrum von der Entwicklung bis zur Komponenten- und System-Produktion reicht, mit Kunden in den Bereichen Automotive, Industry, Smart City, Smart Home und Healthcare.
  • Procter & Gamble Manufacturing Berlin GmbH, „Gilette“, Konsumgüterproduzent mit Herstellung und Komponentenmontage, von der Rohstahlbearbeitung über Pulvergranulat-Applikation bis zum Endprodukt, mit höchsten Kundenansprüchen trotz Massenherstellung und weltweitem Verkauf.
  • Rohde und Schwarz GmbH & Co. KG, Werk Teisnach, Fertigungszentrum für Mechanik, Elektromechanik, Leiterplatten, Großscanner und Kommunikationssysteme mit Entwicklungs-, Konstruktions- und Servicedienstleistungen, der als OEM und als 1st-tier Supplier im Markt agiert.

In Absprache mit Assessoren, Board- und Jury-Members und mit den Vertretern der Sieger wurde die Preisverleihung des MX Award 2020 einvernehmlich festgelegt auf

Donnerstag, 28. Januar 2021, 10:00 bis 16:00 Uhr

Der MX Award wird mit einem MX Dialogue (vormittags bis in den frühen Nachmittag) kombiniert werden, sodass Impulse und Ideen aus den aktuellen Entwicklungen und Best Practices geboten werden. Die Veranstaltung wird „hybrid“ stattfinden – mit einer limitierten Anzahl Teilnehmer vor Ort und vielen digital zugeschalteten Teilnehmern. Sollte der Präsenzteil der Veranstaltung wegen Pandemieschutz-Vorschriften nicht stattfinden können, wird rein digital veranstaltet werden. Eine derartige Entscheidung kann sehr kurzfristig fallen; sie basiert auf den Statistiken des RKI und den behördlichen Geboten. Der Veranstaltungsort ist zzt. noch offen und wird schnellstmöglich bekannt gegeben.

Wir bitten Sie, den Termin schon heute in Ihren Kalendern vorzumerken. Die Veranstaltung am 28. Januar ist auch gleichzeitig der Kick-off für das MX-Jahr 2021. Die Bewerbungsfrist beginnt dann aufs Neue und wir freuen uns schon jetzt auf spannende Kandidaten aus Produktionsbereichen unterschiedlichster Branchen.

Eines der wichtigsten Ziele der MANUFACTURING EXCELLENCE Initiative ist es, Wertschöpfung in Deutschland zu erhalten und abzusichern.

Im MX-Netzwerk werden Wissen und Erfahrung ausgetauscht. Fachleute begegnen sich, um miteinander und voneinander zu lernen. Benchmarks geben Orientierung, um die eigene Wettbewerbsfähigkeit einschätzen zu können. Wer wettbewerbsfähig ist, sichert Arbeitsplätze – auch am Hochlohn-Standort Deutschland. Der Kampf gegen Covid-19 hat viele der „üblichen“ Herausforderungen überlagert – und die sind alle noch da. So wird auch in 2020/2021 bei MX wieder im Vordergrund stehen, Beiträge zu leisten, um eine Produktion nicht nur aufrecht zu erhalten, sondern ihre Prozesse und Strukturen ständig weiterzuentwickeln.

Bleiben Sie gesund, zuversichtlich und tapfer.
Gemeinsam werden wir auch diese Zeiten meistern.

Herzliche Grüße
Ihr/Euer

Dr.-Ing. Daniel Roy
Projektleiter MX Award

comments are closed